2. Kiezversammlung im Schillerkiez

Syndikat muss bleiben!
Wir bleiben Alle!

Seit einigen Jahren schießen im Norden Neuköllns und besonders im Schillerkiez die Mieten nach oben – ein lohnendes Geschäft für Investor*innen, die hier das große Geld machen wollen. Viele Nachbar*innen mussten schon wegziehen, haben ihr Umfeld verloren und ihre sozialen Kontakte.

Nun trifft es die seit 33 Jahren bestehende Kollektivkneipe Syndikat in der Weisestr. 56, die zum 31.12.2018 die Kündigung erhielt.

Es sind schon zuviele gegangen, still und leise. Diesmal nicht. Das Syndikat wehrt sich mit öffentlichen Protesten und viele unterstützen sie. Denn es betrifft uns Alle.
Kommt aus der Vereinzelung heraus, macht euren Ärger öffentlich. Organisieren wir gemeinsam den weiteren Protest für eine Stadt für Alle.

Darüber wollen wir reden:

2. Kiezversammlung | Donnerstag, 25.10.2018, 19 Uhr | Syndikat Weisestr.56

Interkiezionale Solidarität aufbauen – Info- und Aktionstage

Wir sind nicht nur Kiezkneipe, sondern verstehen uns auch als emanzipatorische, “linke” Infrastruktur. Davon sind zur Zeit leider auch weitere von Verdrängung und Räumung bedroht, ebenfalls zum 31.12.2018 z.B. die ältesten, selbstverwalteten Jugendzentren Berlins, Potse und Drugstore in Schöneberg und das queer-feministische Hausprojekt Liebig34 in Friedrichshain. Mit diesen und einige anderen Projekten organisieren wir gemeinsam die “Interkiezionalen Info- und Aktionstage”, die vom 29.10 bis zum 4.11 stattfinden werden. Das endgültige Programm wird in den kommenden Tagen auf dem Blog der Vernetzung veröffentlicht. Aber ihr könnt schonmal unsere Termine vormerken:

Am 29.10 haben wir die Potse bei uns zu Gast, die über ihre Situation und die Geschichte der Jugendzentren erzählen werden. Danach gibt es feinste Punkrock-Hits der Potse DJ*ane-Crew vom Plattenteller.

Am 01.11 sind wir dann wiederum in der Potse zu Gast und veranstalten, gemeinsam mit der ebenfalls von Schließung bedrohten Kollektivbar Meuterei aus der Reichenbergerstraße in Kreuzberg, ein Kneipenquiz.

Worum es genau geht und wer die anderen Projekte sind, die mitmachen, steht im Aufruf der Tage:

Continue reading

Und weiter geht’s: Termine der nächsten Tage.

Morgen, am 17.10., findet vor dem Rathaus Neukölln ab 16 Uhr eine Kundgebung unter dem Motto „Kiezkultur von unten verteidigen – Syndikat bleibt!“ statt. Neben aktuellen Infos von uns, gibt es Redebeiträge und solidarische Grußworte, Info-Material, sowie eine musikalische Begleitung durch die Shanty Crew Kreuzberg.

Ab 19 Uhr gibt es Live-Siebdruck in eurer Lieblingsspelunke, mit Syndikat-Solimotiven. Gedruckt wird in den Farben schwarz und weiß, bringt bitte eure eigenen Shirts, Beutel, Stofffetzen oder was ihr bedruckt haben wollt mit. Die Klamotten sollten eine Minute Trocknung bei 160° aushalten.

Am 25.10. findet ab 15:30 Uhr eine Wut-Kundgebung gegen Verdrängung der Padovicz-Mieter*innen am Kurfürstendamm 178/179 statt. Wir sind solidarisch mit dem Versuch eines organisierten Widerstandes durch die Mieter*innen der Padovicz-Immobiliengruppe. Darüber hinaus ist in unmittelbarer Nachbarschaft ein Akteur unseres Eigentümerkonstrukts ansässig, worauf wir dort auch hinweisen wollen.

Um 19 Uhr findet die 2. Kiezversammlung im Schillerkiez statt. Leider geht es nicht in der Langen Nacht, deshalb findet sie nochmal im Syndikat statt. Ein Ankündigungstext kommt in den nächsten Tagen.

Soweit erstmal. Verbreitet die Termine & kommt natürlich zahlreich vorbei.

Sagt Ja zum Erhalt des Syndikats

Seit einigen Tagen gibt es Unterschriftenlisten, auf denen Nachbar*innen und Freund*innen des Ladens für den Erhalt der Kiezkneipe Syndikat unterschreiben können.

Mit eurer Unterschrift fordert ihr die Eigentümerin und ihren Kommunikationskanal, die Hausverwaltung DIM (Deutsche Immobilien Management Berlin GmbH) dazu auf, dem Syndikat einen neuen Mietvertrag zu den alten Konditionen zu geben.

Wir sammeln die Unterschriften erstmal bis zum 21. Oktober. Einige hundert haben bereits in der Kneipe, oder auf öffentlichen Veranstaltungen unterschrieben, ein paar Hundert mehr wollen wir noch schaffen. Dafür brauchen wir euch alle. In den kommenden Tagen, werden Unterschriftenlisten in verschiedenen Kneipen, Cafés und Läden im Schillerkiez und darüber hinaus ausliegen. Bereits jetzt könnt ihr entweder im Syndikat selbst unterschreiben, bei allen öffentlichen Aktionen, oder beim wöchentlichen Infostand auf dem Markt am Herrfurthplatz, jeden Samstag von 10-15 Uhr.

Wenn ihr darüber hinaus, einen kleinen solidarischen Beitrag zum Erhalt des Syndikats leisten wollt, findet ihr hier die Unterschriftenliste als PDF. Druckt sie aus und fragt in eurem Stammspäti, der Eckkneipe, oder der Kita der Kinder ob ihr sie dort auslegen könnt.

Wenn ihr das tut, stellt bitte sicher, dass die Liste dort auch wieder abgeholt wird und möglichst bis zum 21. Oktober im Syndikat landet. Wir werden alle gesammelten Unterschriften dann öffentlichkeitswirksam übergeben.

Pressemitteilung: Kiezkneipe Syndikat droht in Neukölln nach 33 Jahren das Aus

+++ Dem Kollektiv der Kiezkneipe Syndikat wurde nach 33 Jahren zum 31.12.2018 gekündigt +++ Damit droht dem Schillerkiez in Neukölln der Verlust einer alteingesessenen und tief in der Nachbarschaft verwurzelten Institution +++ Nach erster Kiezversammlung mit über 200 Teilnehmenden vielseitige Proteste angekündigt +++ Heute um 18 Uhr erste Solikundgebung vor dem Syndikat +++

Continue reading

Terminübersicht für die kommenden Tage

In den nächsten Tagen stehen einige Termine an, damit #syndikatbleibt. Hier eine Übersicht: 

Freitag | 12.10. | 18 Uhr: Solikundgebung vor dem Syndikat. Organisiert vom Freundeskreis Syndikat & solidarischen Nachbar*innen. Den Aufruf und einen Mobi-Flyer findet ihr hier.

Samstag | 13.10. | 10-15 Uhr: Infostand auf dem Markt am Herrfurthplatz

Samstag | 13.10. | 12 Uhr: #unteilbar Demonstration. Die Demo startet um 12 Uhr am Alexanderplatz. Wir wollen uns gemeinsam dem Mietenblock anschließen. Wir treffen uns für eine gemeinsame Anreise um 11:30 Uhr im Syndikat. Infos zur Demo findet ihr hier.

Sonntag | 14.10. | 14 Uhr: Straßenfest vor der besetzten Großbeerenstr. 17a. Am 8. September wurden leerstehende Wohnungen in der Großbeerenstraße 17a in Kreuzberg besetzt. Es konnte eine Duldung, zunächst bis zum 14. Oktober ausgehandelt werden. Das soll mit einem Straßenfest gefeiert werden. Das Syndikat ist mit einem Redebeitrag und einem kleinen Infostand vor Ort. Das Programm findet ihr hier. Continue reading

Spread the word! Erstes Mobi-Material gegen unsere Kündigung ist da

Frisch aus der Druckpresse: 10.000 Flyer, 3000 Plakate und 5000 Sticker, die über unsere Kündigung informieren sind angekommen und wollen verteilt werden.

Ihr könnt sie im Moment während den Öffnungszeiten unserer Kneipe (jd. Tag ab 19 Uhr bis spät), sowie jeden Dienstag von 16-18 Uhr beim offenen Treffen der Freund*innen des Syndikat im Stadtteilladen Lunte (Weisestraße 53) abholen. Mehr Verteil-Stellen werden in den nächsten Tagen dazu kommen.

Am morgigen Samstag, den 06. Oktober, gibt es ab 15h ein erstes, gemeinsames Flyern und Plakatieren im Schillerkiez. Treffpunkt ist ebenfalls die Lunte.